Demo anfordern

LEXR setzt in der Vertragsprüfung auf die KI von Legartis

links_david-alain-bloch-legartis-rechts-christian-meisser-lexr

Was passiert, wenn zwei junge dynamische Unternehmen zusammenspannen? Sie bündeln ihr Potenzial und schaffen einen Mehrwert für Kund:innen. LEXR setzt ab sofort auf die künstliche Intelligenz von Legartis und beschleunigt so die Prüfung von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen (AVV) für Grosskonzerne sowie klein- und mittelständische Unternehmen gleichermassen.

Gerade für Technologie-Unternehmen sind AVVs unverzichtbar, denn sie sind gesetzlich vorgeschrieben. Viele Technologie-Unternehmen treffen in ihrer Tätigkeit auf grössere Unternehmen als Kunden oder Partner. Oft kann dabei der eigene Standardvertrag nicht einfach durchgesetzt werden. Die AVVs werden entsprechend verhandelt und geprüft. Das kann unter Umständen lange dauern, da diese Regelwerke zum Teil 20 Seiten oder mehr beinhalten.

Mit der künstlichen Intelligenz von Legartis geht die Vertragsprüfung um ein Vielfaches schneller. Sie analysiert Verträge automatisch und liefert präzise Ergebnisse innerhalb weniger Sekunden. Dazu nutzt sie Maschinelles Lernen und Natural Language Processing. Dank dieser Automatisierung werden Verträge in unbegrenztem Umfang und unter minimalem Ressourceneinsatz geprüft. Doch für viele kleinere Unternehmen ist die Implementierung einer Vertragsprüfungs-Software bisher zu teuer oder sie haben die personellen Ressourcen dafür nicht eingeplant.

LEXR beseitigt diese Hürde für klein- und mittelständische Unternehmen. Die Kanzlei ist spezialisiert auf Technologieunternehmen und möchte die Kundenzufriedenheit mit Rechtsdienstleistungen nachhaltig verbessern. Erheblich kürzere Vertragsprüfungszeiten sind ein echter Gewinn für alle Seiten. «Mit der ausgereiften KI-Technologie von Legartis wird es für uns möglich sein, schneller und effizienter Auftragsverarbeitungsvereinbarungen zu prüfen. Diese Beschleunigung freut unsere Kund:innen und Anwälte, die sich nun voll und ganz auf die wichtigen rechtlichen Aspekte konzentrieren können. Und sicher resultiert daraus ein Kostenvorteil, den wir an unsere Kund:innen weitergeben können», sagt Christian Meisser, CEO LEXR.

Auch für Legartis ist die Zusammenarbeit sehr erfreulich. Das Feedback von LEXR unterstützt Legartis dabei, seine Plattform kunden- und nutzerzentriert weiterzuentwickeln. David Alain Bloch, CEO & Co-Founder Legartis, meint dazu: «Wir freuen uns, dass LEXR auf die Lösung von Legartis setzt, um seinen Kund:innen eine qualitativ hochwertige Vertragsprüfung zu einem attraktiven Preis anzubieten. Durch diese Zusammenarbeit profitieren neu auch kleine und mittelgrosse Tech-Unternehmen von der Legartis-Software.»

Der Zugang zu einer schnellen, effizienten Prüfung von AVVs steht ab sofort interessierten Unternehmen zur Verfügung. Auf der Website von LEXR finden sich weitere Informationen rund um das neue Angebot.

 

Über LEXR

Das Schweizer Unternehmen LEXR verändert die Rechtsberatung, wie wir sie heute kennen. Dabei setzt das nun mehr als zehnköpfige Team auf die Kombination von digitalisierten Prozessen im Hintergrund und den direkten Austausch mit technologie-affinen Rechtsexperten im Vordergrund. Der Erfolg der Unternehmer, Preistransparenz und schnelle Umsetzung sind LEXR besonders wichtig. Deshalb stehen Komplettpakete und im voraus vereinbarte Flat-Fees an erster Stelle. 

Empfohlene Artikel

Abonnieren Sie den Legartis-Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und profitieren Sie von den neuesten Erkenntnissen aus der Welt von LegalTech, künstlicher Intelligenz und automatisierter Vertragsprüfung.

Abonnieren Sie hier!